Blogparade: “Reisepläne 2018”

Julie hat zur Blogparade aufgerufen: Meine Reisepläne 2018! Ich hatte mir mal vor einiger Zeit generell Gedanken gemacht welche Länder und Städte ich in absehbarer mit meiner Familie besuchen möchte, mittlerweile sind die Pläne etwas konkreter geworden. Ob dann auch wirklich alles so klappt ist die Frage, denn gebucht ist bisher nämlich noch nichts.

Städtetrip

An irgendeinem langen Wochenende geht es auf jeden Fall nach Basel. Peinlicherweise haben wir es nicht geschafft Freunde zu besuchen, die in den letzten Jahren in Kalifornien gelebt haben. Ab 2018 sind sie zurück in Europa, daher steht ein Besuch in ihrer neuen Heimat Basel ganz oben auf der Liste.
Seit Jahren fahren wir mit Freunden einmal im Jahr für ein Wochenende zusammen weg, früher ohne Kinder nach Amsterdam, Rotterdam, Berlin oder Riga, dann mit Kindern nach Kopenhagen, 2017 waren die Männer beim Golfen und wir Mädels beim Wellness. 2018 soll es mal wieder gemeinsam in eine Stadt gehen. Wir haben uns für Lissabon entschieden. Vielleicht bleibt es ja nicht bei Lissabon und wir hängen noch ein paar Tage Strand dran?! Ich freu mich auf jeden Fall riesig auf meine erste Reise nach Portugal.

Skiurlaub

Ein richtiger Skiurlaub ist dieses Mal wahrscheinlich eher nicht drin, aber wir wollen unsere Kleine unbedingt das erste Mal auf Skier stellen um mal auszuprobieren wie sie es so findet. Ob sie meine und meneers Leidenschaft fürs Skifahren wohl teilt? Als Oberbayer im Exil kann ich einfach keine Skihalle aufsuchen, also hoffen wir auf Schnee im Sauerland, und stürzen uns am ersten richtigen Winterwochenende mit hunderten anderen Holländern und Anfängern auf die kleinen Pisten zum Üben. Das wird ein Spaß!? Naja für unsere diesjährigen Zwecke reicht es.

Fernreise

Noch sehr unsicher, aber vielleicht, ganz vielleicht besuchen wir meneer beim Arbeiten in den USA, auf Long Island. Wie die New Yorker im Sommer, ab in die Hamptons, wär schon nicht schlecht. Dann muss ich natürlich auch New York einen Besuch abstatten. Große Herausforderung, fliegen würde ich mit meiner Kleinen alleine, mit Kurzstrecken haben wir Übung, aber so ein langer Flug, schon eine Herausforderung für mich.

Sommerurlaub

Nach wie vor würde ich im Sommer gerne nach Slowenien, am besten mit dem Auto um unabhängig zu sein. Einquartieren in Ljubljana, die wunderschöne kleine barocke Metropole genießen und von dort aus kann man eigentlich überall hin, kein Ort ist mehr als zwei Stunden entfernt. Ans Mittelmeer für ein bisschen Strandfeeling, Kultur und wunderschöne Natur am Bleder See, Höhlen, Burgen und Schluchten. Wandern in den slowenischen Alpen, im Triglav Nationalpark oder zur urigen Almsiedlung Velika planina,irgendwie hat Slowenien alles und für jeden etwas.

So viele Pläne, die eingehalten, verworfen und umgestoßen werden können, mal sehen wie viel ich Ende 2018 davon gemacht hab und wie viel spontane Reisen noch hinzugekommen sind.

 

 

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *