Blogparade „Urlaub dahoam“!

Auch wenn ich mittlerweile seit unfassbaren 9 Jahren nicht mehr in München wohne ist für mich München immer noch wie “dahoam”. Ich nutze jede Gelegenheit meiner alten Heimat einen Besuch abzustatten, Freunde zu besuchen und München zu genießen Jedes Mal wie nach Hause kommen und gleichzeitig wie Urlaub.
Für die Blogparade von muenchen.de würde ich euch gerne meine Lieblingsplätze in München vorstellen, die ihr alle auch prima mit Kind im Gepäck erleben könnt.

Ein Sommertag in München

DSC03378Los geht’s am Morgen mit einem Frühstück mitten im Glockenbachviertel im Kaiser Otto Cafe, einem kinderfreundlichen Cafe mit Spielecke, in dem man in Ruhe seinen Cappuccino schlürfen kann während die Kleinen malen oder Bücher anschauen.
Ich geh einfach mal von einem strahlenden weiß-blauen bayrischen Himmel aus. In der Sonne ist ein Tag in München gleich nochmal viel schöner.
Für eine kleine Auszeit mitten im Trubel der Innenstadt bin ich am liebsten im Hofgarten mit Blick auf die Theatinerkirche einfach sensationell.
Nicht nur für Kids ein Highlight die Surfer am Eisbach zu beobachten, wie sie sich immer wieder in die Fluten stürzen. Wer selbst eine Abkühlung braucht, rein ins Wasser, aber Achtung das Wasser ist wirklich eiskalt und die Strömung ist nicht ohne. Für Kinder ist der englische Garten genial, viel Platz zum rennen, Fahrrad fahren oder Fußball spielen. Hier macht auch immer irgendwer Musik, jongliert oder versucht sich an der Slack line. Zu sehen gibt es hier immer was. Picknickdecke mit ins Gepäck und Mama und Papa können eine Runde auf der Wiese ausspannen oder ihr klettert gemeinsam auf den Monopteros.
Einen noch besseren Blick auf München habt ihr vom alten Peter zwischen Marienplatz und Viktualienmarkt, aber erst müsste ihr auf einer schmalen engen Wendeltreppe 306 Stufen nach oben, der Blick ist jede einzelne der steilen Stufen wert.

Süßes oder herzhaftes

München verbinde ich mit jede Menge gutem Essen: Im hohen Norden vermisse ich fast nichts so sehr wie den bayrischen Kartoffelsalat, der gehört für mich bei jedem Münchenbesuch einfach dazu.
Wer in München ist, “muss” unbedingt in einen der vielen Biergärten. Im englischen Garten habt ihr zwei zur Auswahl, am chinesischen Turm und am Seehaus. Alternativ mag ich den Biergarten am Augustiner Keller in der Arnulfstr und am Wiener Platz noch sehr gerne. Essen gehen mit Kindern, kann ja eher schwierig werden, nicht im Biergarten. Entweder ihr bringt euer Essen selber mit oder für eine riesen Breze wird sich so ziemlich jedes Kind begeistern lassen. Krümel, etwas lautere oder spielende Kinder, alles kein Problem, wenn man im Biergarten draußen unter Kastanienbäumen sitzt. In vielen Münchner Biergarten habt ihr auch gleich noch einen Spielplatz mit dabei oder zumindest viel Platz zum Spielen.

Wer genauso auf Kuchen und Süßes steht wie ich darf die Götterspeise in der Isarvorstadt nicht verpassen. Hier ist der Name Programm denn die Torten sind wirklich göttlich.
Tipp: Mit Kids lieber ein Stück holen und zu Hause essen, hier ist nicht wirklich viel Platz für Buggy und co.
Alternativ das Chocolate and more, gleich beim Viktualienmarkt, ein minikleiner Laden in dem man sich kaum umdrehen kann, wo es für mich die hübschesten und leckersten Pralinen in München gibt.

Zum Abschluss in meine Lieblingspizzaria, das Riva im Tal, hier war ich aber noch nie mit Kind. Mein Favorit, die weiße Pizza, ohne Tomatensoße aber mit ganz viel Käse!

München bei schlechtem Wetter

DSC03326Falls ihr an eurem Urlaubstag in München mit dem Wetter Pech haben solltet, ein Besuch im Tierpark Hellabrunn geht auch bei Regen oder ihr geht in einer der Arcaden shoppen, mit Wickel- und Stillräumen sowie Spielecken lässt es sich auch mit der ganzen Familie entspannt einkaufen gehen.

Egal ob ich irgendwann nach München zurückkomme oder weiterhin Ex-Münchnerin bleibe, München wird für mich immer ein Stück Heimat sein.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *