Essen gehen mit Kindern – Den Haag

Während unseres Kurztrips nach Den Haag waren wir natürlich auch zwischendurch etwas essen. Wie fast immer hab ich mich auch hier im Vorfeld informiert wo man mit Kindern in Den Haag gut essen gehen kann, die Ausbeute war mehr als mau. Eine Empfehlung für ein kinderfreundliches Pfannkuchenrestaurant am Malieveld hatte ich mir für unsere Mittagspause rausgesucht.

Pfannkuchen gehen immer

Mit Pfannkuchen kann man bei Niederländern und Kindern wenig falsch machen, trotzdem war ich von unserem Besuch im Paviljoen Malieveld nur so mittelmäßig überzeugt. Gegessen werden kann draußen auf der Terrasse, allerdings direkt an der Straße oder drinnen, wir haben uns für den Wintergarten entschieden. Hochstühle, Wickelmöglichkeit und Malstifte sowie ein Kindermenü werden zwar angeboten trotzdem wurde ich mit dem Restaurant nicht so richtig warm. Die Pfannkuchen waren zwar sehr lecker sahen aber auf den ersten Blick nicht danach aus. Unsere Kleine hat ihre Poffertjes trotzdem mit Begeisterung verputzt.
Tipp: Wer normalerweise darauf achtet, dass die Kids nicht zu viel Zucker essen, sollte die Poffertjes ohne Puderzucker bestellen.
Wer sowieso in der Nähe ist für den ist es ok hier Mittagspause zu machen, extra herkommen würde ich nicht. Wer schon mal hier ist, kann anschließend noch eine Runde im Park drehen und Rehe beobachten.

Asiatisch essen in den Haag

Neben de unzähligen Restaurants in Chinatown, liegt am Rande der Rabbijn Maarsenplein, hier hat man die Qual der Wahl, indonesisch, japanisch, chinesisch, koreanisch oder vietnamesisch?!Wir waren mit unserer Entscheidung, indonesisch auszuprobieren nicht wirklich glücklich, da hatten wir uns geschmacklich mehr erwartet. Trotzdem ist der Platz an sich eigentlich ideal um mit der Familie essen zu gehen, ein Platz ohne Autos, Schatten und Sitzplätze auf der Terrasse mit Blick auf den Spielplatz.
Tipp. Der Spielplatz wird keinen Preis für saubere Spielplätze gewinnen, aber es ist noch ok und unter dem Klettergerüst liegen weiche Bodenplatten.

Unser Essenshighlight

Das Beste kommt bekanntlich zum Schluss, in unserem Fall eine Tapas Bar gleich bei unserem Hotel um die Ecke. Meine erste Reaktion, rückwärts wieder raus, es gab nämlich keine Kinderstühle, hab mich aber zum Glück doch noch von meneer überzeugen lassen. auf zwei Sitzkissen tronte unsere Kleine am Tisch und hat sich direkt den Bauch mit Brot und Olivenpaste vollgeschlagen. Unsere Bedienung leicht panisch: Soll ich schon mal Pommes bringen? Die wurden verschmäht, dafür hat sie uns die patatas bravas weggefuttert, auch der Manchegokäse hat ihr ausgesprochen gut geschmeckt. Pro Runde durfte man pro Person zwei Tapas bestellen, so oft man möchte und das Ganze für 22€ pro Person! Seit ca 2,5 Jahren haben wir uns das erste Mal Nachtisch bestellt und ihn in Ruhe aufgegessen, wir waren 1,5h im Restaurant und unsre Kleine saß die ganze Zeit mustergültig bei uns mit am Tisch, unglaublich! Warum hat das so gut funktioniert? Einerseits fand sie es spannend von so vielen verschiedenen Gerichten probieren zu können und niemand hat sie zum aufessen aufgefordert 😉 zusätzlich hatte ich Malstifte dabei, werde ich aber in Zukunft lassen, am Ende male nämlich nur ich, Blumen, Elefanten, Autos und was ihr alles einfällt. Nein, mein ultimativer Tipp, mit der ich zumindest meine Kleine in einem Restaurant beschäftigen kann: zoo in a tin (damit keine Missverständnisse aufkommen, dieses Spielzeug empfehle ich, weil ich es genial finde, nicht weil ich dafür Geld bekomme).

Essen gehen mit Kindern immer eine Herausforderung, in einer anderen Stadt, in der man sich nicht auskennt nochmal schwieriger. Je nach Stimmung läuft es mal gut, mal katastrophal. Kinderfreundliche Restaurants helfen dabei, aber manchmal klappt es auch wo man es gar nicht erwartet hat.

During our short trip to The Hague, we had some very differnt eating experiences. As always I tried to get some information beforehand, where to eat with children in the Hague? The outcome was ridiculous. One recommendation for a child-friendly pancake restaurant at the Malieveld I picked for our lunch break.

Pancakes are always possible

With pancakes it hardly can go wrong with Dutchies and children. However, I wasn’t convinced of our visit to Paviljoen Malieveld. You can eat outside on the terrace, but right next to the street or inside, we have decided for the winter garden. High chairs, changing facilities and pens as well as a children’s menu are offered although the restaurant was not my favourite. The pancakes were very delicious but did not look tasty. Our little one enjoyed her Poffertjes anyway.
Tip: If you do not want the kids to eat too much sugar, you should order Poffertjes without powdered sugar.
Who is nearby anyway it is ok to have lunch here, but otherwise I would not go. If you are here by chance, you can go for a walk in the park and watch some deer.

Asian food in the Hague

Besides the plenty restaurants in Chinatown, on the edge, at Rabbijn Maarsenplein, you have the choice of Indonesian, Japanese, Chinese, Korean or Vietnamese … We were not really happy with our decision to try Indonesian. Nevertheless the place is actually ideal to go out for dinner with your family, a place without cars, shadows and seats on the terrace overlooking the playground.
Tip: The playground will not win a prize for clean playgrounds, but it is still ok and under the climbing frame soft floorboards are laying.

Our highlight

The best comes at the end, in our case a tapas bar right next to our hotel. My first reaction, back out again, there were no children chairs, but luckily meneer convinced me to give it a try. On two seat cushions, our little one overlooked the table eating bread with olive paste. Our service asked directly: Should I bring some fries? They were scorned, but she liked patatas bravas and the Manchego cheese tasted very well. Per round you could order two tapas per person, as often as you want for 22 € per person! Since about 2.5 years we haven’t  das dessert at a Restaurant… After all, we were 1.5h in the restaurant and our Little one sat the whole time with us at the table, incredible! Why did it work so well? On the one hand, she found it exciting to try out so many different dishes and no one asked her to finish her plate 😉 In addition, I had pens with me, but I won’t bring them anymore as at the end I’m the one drawing, flowers, elephants, cars and what ever comes to her mind. Now, my ultimate tip which my Little one keeps busy during a Restaurant visit: zoo in a tin (to be clear, I recommend this toy because I find it awesome, not because I get money for it).

Eating out with children can be a challenge. In a foreign city, maybe even more difficult. Depending on the unpredictable mood of the kids, things can go well, sometimes it is a desaster. Child-friendly restaurants help, but sometimes it works out even where you did not expect it at all.

One thought on “Essen gehen mit Kindern – Den Haag

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *