Familienfreundliche Unternehmungen in Wien*

*Sponsored post/Anzeige

Wien mit Kindern

Wien, Wien, nur du allein: Stadturlaub mit Kindern kann mehr Stress als Freude sind. In der Walzerstadt allerdings wartet ein kaiserlich und königliches Vergnügen – wenn man sich ein wenig vorbereitet! Geboten werden jedenfalls zahllose Unternehmungen für die ganze Familie. Und viele davon reißen keineswegs ein Riesenloch in die Geldbörse. Sie planen einen Aufenthalt in der Donaumetropole samt Nachwuchs? Wunderbar! Familienfreundliche Unternehmungen warten hier zuhauf. Je nach Alter, Interesse, Budget und Jahreszeit gilt es, sich über die Angebote im Vorfeld zu informieren und die ganze Palette an spannenden Möglichkeiten auszukosten. Wer ein bisschen recherchiert und dabei dennoch Raum für spontane Abenteuer lässt, der wird einen tollen City Trip genießen können. Wien ist grün, Wien ist jung, Wien pulsiert und bietet für jeden das Passende. Man muss es nur finden. Und manchmal gilt: Sich leisten können. Aber eher selten.

Sicher ist sicher

Die österreichische Hauptstadt erreicht seit vielen Jahren Spitzenplätze im Vergleich der lebenswertesten Metropolen. Ein Riesenplus für Jung und Alt: Kaum ein anderes Fleckchen Erde ist so sicher. Groß und Klein können ihre Umgebung auf eigene Faust erkunden. Abseits von Reiseführern und Touristenrouten warten oft gerade in der Nähe versteckte Highlights. Fürchten muss man sich nirgends – der gesunde Menschenverstand sollte aber natürlich immer mit im Gepäck sein.

Die Top-Ten Sehenswürdigkeiten für den Nachwuchs

  1. Stephansdom und Katakomben am Stephansplatzprater-1549955_960_720 - Kopie
  2. Zoom-Kindermuseum im Museumsquartier
  3. Haus der Musik
  4. Kinderführungen inklusive Kostümprobe im Schloss Schönbrunn
  5. Mozart-Erinnerungsräume
  6. Kinderführungen im Naturhistorisches Museum
  7. Spanische Hofreitschule
  8. Tiergarten Schönbrunn
  9. Wiener Sängerknaben
  10. Der Prater im Sommer

Aus der Kinderperspektive kommt es darüber hinaus natürlich auf die persönlichen Interessensgebiete an. Viele lieben etwa die altersgerechten Veranstaltungen im technischen Museum oder die unzähligen Events im Heeresgeschichtlichen Museum im Arsenal. Hier gibt es neben der umfassenden Waffensammlung immer wieder spannende Veranstaltungen in historischen Kostümen.

Kinder bleiben Kinder

Wien ist eine ungemein kinderfreundliche Stadt. Vor allem das kostenlose Angebot kann sich rund ums Jahr sehen lassen. Allerdings gilt der Wiener an sich, durchaus zu recht, nicht unbedingt als alleroffenster Zeitgenosse. Konservativ-grantige Einheimische prägen tatsächlich das Stadtbild, und die Sprösslinge sind gut beraten, sich ein wenig an die Umgebung anzupassen. Gerade in Museen und Kirchen – die auf keiner Besucher-Liste fehlen sollten – ist ein wenig Zurückhaltung durchaus angebracht. So kommen Sie einfach weiter hier…

1 A kinderfreundlich

Vielleicht die ideale Großstadt für Urlaubsreisen mit Kindern und das bei jedem Wetter und zu jeder Jahreszeit! Die Metropole hat die richtige Größe für entspannte und gleichzeitig spannende Tage.  Als Start und für einen ersten Überblick empfiehlt sich eine Fahrt entlang des Rings, wo man unzählige Highlights wie Staatsoper, Parlament, Burggarten oder Naturhistorisches und Kunsthistorisches Museum von außen bewundern kann. Dann gilt es, zu planen, welche dieser imposanten Sehenswürdigkeiten man besuchen und genauer erkunden möchte.

Tierisch interessant

Wien gilt in vielerlei Hinsicht als durchaus dem lieben Vieh zugetan. Zurecht – jedenfalls, wenn man Zoos und Kutschenfahrten als tierlieb betrachten möchte. Auch Hunde sind meist gerflakturm-353027_960_720n gesehen und akzeptiert. Jedenfalls, wenn sie einigermaßen gut erzogen sind…
Wer die atemberaubende Hofburg und ihre Umgebung standesgemäß erkunden möchte, dem sei hier eine Fahrt mit dem Fiaker ans Herz gelegt. Die offenen Pferdekutschen werden von den Einheimischen zwar so gut wie nie genutzt, Touristen schwärmen aber von dieser Art Tour. Durchaus ein teurer Spaß, den man sich aber einmal im Leben gönnen kann… Tierisch interessant finden die meisten Kids darüber hinaus die Spanische Hofreitschule mit den weltberühmten Lipizzanern, den riesigen Zoo Schönbrunn und das Haus des Meeres im Flakturm.

Amadeus, Amadeus!

Kulturprogramm muss nicht fad und verstaubt sein. Besuchen Sie mitsamt der Family Mozarts Wohnhaus und das nahe gelegene Haus der Musik, das viel interaktiven Spaß bietet. In Kombination mit einem Abstecher bei den Sängerknaben und vielleicht dem Besuch einer Kinderoper im altehrwürdigen Haus am Ring hat man ganz spielerisch Hochkultur mitgenommen.
Ganz Wien pilgert regelmäßig ins relativ neue “Museumsquartier”. Das riesige Areal beheimatet mittlerweile eines der größten Kulturviertel der Welt. Für Jung und Alt warten hier immer wieder neue und aufregende Veranstaltungen aber auch lukullische Freuden.

Für Familien unbezahlbar: Die Service-Stelle “wienXtra-Kinderinfo”. Hier erfährt man von Fachleuten alles über das aktuelle Kinder-Freizeitangebot in der Stadt.
Unbedingt auf diese Liste gehört jedenfalls das Zoom-Kindermuseum schräg gegenüber, wo bauen, malen, klettern, fühlen, riechen, hören und auch ausruhen auf dem Programm stehen. Im Zoom-Lab, einem multimedialen Studio, kann man unter anderem Trickfilme drehen.

Prinzen und Prinzessinnen

vienna-369355_960_720Für viele Kiddies bleibt als ein Höhepunkt die eigene Verwandlung in einen Blaublüter im Gedächtnis. Das kann man zum Beispiel auf Schloss Schönbrunn. Die Sommerresidenz der Habsburger bietet außerdem eine spezielle Führung für die Jüngsten – wer dabei historische Kostüme aus der Zeit Maria Theresias anziehen darf, hat gleich viel mehr Freude!

Achterbahn

Im riesigen Jahrmarkt Prater warten neben dem altehrwürdigen Riesenrad auch die eine oder andere Achterbahn (hier meist Hochschaubahn genannt), Auto-Scooter und Co.

Wien drinnen und draußen

Das kleinste österreichische Bundesland ist gleichzeitig die größte Stadt der Alpenrepublik. Wien bietet schier eine unendliche Menge an tollen Ausflugszielen für Familien und Kinder. Rund ums Jahr, für jedes Budget. Neben der vielen Grünoasen, Parks und Spielplätze hat die Metropole viele ihrer kulturellen Schätze auch auf Groß und Klein abgestimmt. Viele Museen bieten zum Beispiel eigene Kinderführungen an, es gibt auch eigene Kindermuseen,  Marionettentheater und die Top-Kinderoper. Aktuelle Theaterstücke und Konzerte runden das Angebot für große und kleine Ohren ab.

Auch das Outdoor-Angebot überzeugt: So laden im Winter Eislaufbahnen und ein Rodelhügel im Prater ein, im Sommer wiederum locken unterschiedliche Bademöglichkeiten von Schwimmbad bis Donauinsel. Nicht zu vergessen: Die Evergreens wie Ganzjahresangebote im Tiergarten Schönbrunn, Prater oder Indoor-Spielplätzen. Vor allem wenn´s richtig heiß ist und Toben trotzdem angesagt, auf zum Wasserspielplatz am historischen Wasserturm . 15.000m² Wasserfälle, Teiche und Brücken und Rutschen, Türme und eine „Gatschzone“.

Die Hauptstadt der Alpenrepublik stellt zu jeder Jahreszeit ein ideales Städtereiseziel für Eltern mit Kind dar. Hier kommt garantiert keine Langeweile auf!

Linktipps:
http://www.wienxtra.at/kinderaktiv/
https://www.viennasightseeing.at/touren/
https://www.wien.info/de/wien-fuer/familien/sightseeing
http://www.austria.info/at/aktivitaten/familie/erlebnisparks-fur-kinder/erlebnisparks-in-wien

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *