Kindercafe Wunderhaus

Unser Besuch im Kindercafe Wunderhaus in Düsseldorf war reine Verzweiflung, eigentlich wollten wir den verregneten Samstag im Aquazoo verbringen, die angekündigten 2h Wartezeit haben uns davon abgehalten und wir heben uns das Aquarium für einen anderen Tag auf.
Tipp: Wartezeit verkürzen mit online Tickets.
Schnell das erstbeste kinderfreundliche Cafe in Düsseldorf rausgesucht, so sind wir im Wunderhaus in Wersten gelandet.

Kindercafe Wunderhaus

Ich muss zugeben, ich hab lang überlegt ob das Cafe überhaupt auf dem Blog landet, denn mein erster Eindruck war nicht ganz so positiv. Eine Mischung aus Eisdiele, Cafe und indoor Spielplatz. Man darf das Wunderhaus nicht mit den kinderfreundlichen Cafes vergleichen, die wir sonst so aufsuchen, denn da fällt es eher ab. Es passt eher in die Kategorie (Mini) Indoor Spielplatz, die sind ja auch nicht gerade gemütlich aber ja auchApfelstrudel in Düsseldorf hauptsächlich zum Austoben für verregnete Nachmittage da. Die drei Euro für die erste Stunde Spielzeit sind völlig ok (jede weitere kostet 1€, max 5€ insgesamt). Die bestellten Waffeln waren lecker und frisch, der Apfelstrudel ebenfalls sehr lecker, aber eher nicht selbst gemacht. Von den Tischen kann man wunderbar die große Spielfläche und das Kinderkletterparadies beobachten. Unsere Kleine hat sich direkt mit einem der Puppenwägen auf Erkundungstour gegeben und sie war begeistert, vor allem von der Rutsche und dem Bällebad.

kindercafe indoor spielplatz düsseldorf

Unser Fazit

Was uns nicht gefallen hat: In Punkto Einrichtung und Gemütlichkeit ist noch ziemlich Luft nach oben. Unsere Bestellung hat ewig gedauert, obwohl nicht viel los war. Zu viel ungesunder Quatsch am Tresen direkt vor den Kindernasen, wo ein “Nein” unweigerlich zu Dramen führt. Der Lolli beim Bezahlen ist zwar gut gemeint, aber nicht alle Eltern finden das ok. Die Fliesen im Vorderbereich des Cafes werden bei Regen extrem glatt.Wunderhaus

Was uns gefallen hat: Die bunten Wände. Die Toilette ist zwar im Keller, aber die Treppe ist mit einem Treppengitter gesichert. Für die Kleinen gibt es jede Menge Spielsachen und eine tolle, weiche Kletteranlage mit Rutsche und allem drum und dran.

Aus Kindersicht Daumen nach oben! Für uns Eltern, ein Ort, an dem sich Kinder zwar super austoben können, der aber keinen Schönheitswettbewerb gewinnen wird.

 

Our visit to the kids cafe Wunderhaus in Duesseldorf was pure despair. We actually wanted to spend the rainy saturday at the Aquazoo, the announced 2h waiting time kept us from away and we set off the aquarium for another day.
Tip: Shorten waiting time with online tickets.
We checked q
uickly for a child-friendly cafe in Duesseldorf that’s how we ended up in the the Wunderhaus in Wersten.

Children’s cafe Wunderhaus

I must admit, I have thought about it whether I should add the cafe to the blog or not, as my first impression was not quite positive. A mix of ice cream parlor, cafe and indoor playground. you can not compare the Wunderhaus with the child-friendly cafes we usually visit. It fits more in the category (mini) indoor playground, which are also not exactly cozy but mainly for fun on rainy afternoons. The 3 € for the first hour play time are completely ok (the next cost 1 €/hour, max 5 € in total). The ordered waffles were delicious and fresh, the Apfelstrudel also very tasty, but rather not self-made. From the tables you can observe the large playing area and the children’s climbing paradise. Our little one went directly with one of the doll weighs on an exploration tour and she was happy, especially about the slide.

Our conclusion

What we did not like so much: In terms of furnishings and comfort the place could improve. Our order took us forever, although not so many people were there. Too much unhealthy nonsense at the bar directly in front of the kids eyes, where a “no” inevitably leads to dramas. The lollipop when we payed was well meant, but not all parents are ok with sweets. The tiles in one part of the cafe are extremely slippery when getting wet.

What pleases us: The colorfall walls. The toilet is in the basement, but the staircase is secured with a security door for kids. For the little ones there are loads of toys and a great, soft climbing facility with slide and all the trimmings.

From a child’s point of view thumbs up! For us parents, a place where children can enjoy a cold, rainy day, but for sure will not win a beauty contest.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *