Klein Zwitserland, ein Spielparadies

Klein Zwitserland – die kleine Schweiz, klingt irgendwie nach wandern und Berge. Ein bisschen hügelig ist der Spielpark Klein Zwitserland gleich hinter der deutschen Grenze schon, aber für alle sie einigermaßen gut zu Fuß sind gut zu bewältigen.
Tipp: Klettern könnt ihr direkt daneben im Fun Forest, ein Hochseilgarten.

So viele Spielplätze

Kleuterland in Klein ZwitserlandSpielplatz in Klein ZwitserlandHinter jeder Ecke versteckt sich ein weiterer Spielplatz, los ging’s im “Kleuterland”, ein Spielparadies für die ganz Kleinen, mit Elefanten- und Giraffenrutsche und einer Affenschaukel. Besonders lange haben wir es da nicht ausgehalten, schnell weiter zur langen Röhrenrutsche hinunter zum Piratenland. Verwunschener Kletterspaß, HänPiratenland in Klein ZwitserlandAbenteuer in Klein Zwitserlandgebrücken und ein gekentertes Boot. Direkt dahinter, eines der HighlighPiratenland in Klein Zwitserlandts unserer Kleinen, ein Hügel zum durchlaufen und verstecken “Kuckuck”. Für die mutigen größeren Kinder, eine Rutsche wo ich mir nicht sicher bin, ob ich mich runtertrauen würde, so steil. Eine megacoole Schaukel-Seilbahn, wie ein Affe von einem Hügel zum anderen schwingen.
Zwischen den Spielplätzen immer wieder Bänke und Tische, alles schön im Schatten und sein Essen darf man selbst mitbringen. Klar gibt’s auch Eis, Würstchen und Pommes zu kaufen.
Hinter den Bäumen versteckt gäbe Schwimmbad in Klein Zwitserlandes noch viel mehr Spielplätze zu entdecken, auch eine Zaubershow (nur auf niederländisch) hätten wir uns noch ansehen können und noch vieles mehr, von den 20 Attraktionen haben wir gerade mal 6 geschafft. Als nächstes sind wir ins Schwimmbad, ja das gibt’s hier auch, ein Becken, zwischen ca 30 und 50 cm tief, mit Rutsche und Liegewiese. Das Wasser, nicht allzu warm, aber  die Kinder hatten enorm viel Spaß und wir konnten uns ja im Sonnenschein wieder aufwärmen.

Zum Abschluss noch eine Runde Minigolf

minigolf in holland Minigolf mit Kindern midget golfDer Wilde Westen lässt Grüßen, Sättel, Pferde, Skelette, Hufeisen werfen und ein paar schlafenden Mexikanern begleitet von amerikanischer Square Dance Musik und ein paar Kanonenschüssen. Ein wunderschön angelegter Minigolfplatz mit plätschernden Bächlein und jeder Menger witziger Deko. Über uns ‘quälen’ sich die mutigen Kletterer über den Hochseilgarten, während wir von unten zuschauen. Ein super Ende für unseren Tag in der kleinen Schweiz.
Tipp: Bis auf ein paar Treppen beim Eingang vom Minigolfparcours kommt man überall mit Buggy gut durch.

Die Kosten rechnen sich

Der Eintrittspreis richtet sich nach der Saison und kostet max 9,95€ pro Person. Kinder bis 2 Jahre und der Parkplatz sind kostenlos.
Tipp: Wer öfters in den Niederlanden unterwegs ist, für den lohnt sich der Familienpass. Für 25€ pro Person habt ihr das ganze Jahr freien Eintritt in Klein Zwitserland und zusätzlich 50% Rabatt in 5 weiteren Parks z.B. dem Recreatieoord Binnenmaas. Bis zu 4 Opas und Omas dürfen sich sogar einen Familienpass teilen!

Trotzdem nicht ganz billig für einen Familienausflug, aber wir waren 4h da und haben weder alles gesehen noch ausprobiert, wir kommen auf jeden Fall nochmal wieder!

Little Switzerland sounds like hiking and mountains. A few hills you will find in Klein Zwitserland just behind the German border, but still easy to walk.
Tip: For climbing adventure you rather go to the Fun Forest directly next to Klein Zwitserland, a high-ropes course.

So many playgrounds

Behind every corner there is another playgrouSchwimmen in Klein Zwitserlandnd, the “Kleuterland” for the little ones, with elephant and giraffe slides and a monkey swing. We did not stay too long, so much more to explore, quickly to the long tube slide down to “pirates country”. Climbing over hanging bridges and a capsized boat. Right behind, one of the highlights for our little one, playing hide and seek in some tunnels. For the brave older children, a slide where I am not sure if I would go down myself, so steep. Additionally, a megacoole sort of swing-cableway, like a monkey swing from one hill to another.
Between the playgrounds benches and tables, everything in the shade and you can bring your own food. But, you can also buy ice cream, sausages and french fries.
Hidden behind the trees there would be a lot more playgrounds to discover, a magic show we could have seen (only in Dutch) and much more. Around 20 attractions are offered we managed  to do six. Next we went to the swimming pool, yes there is also a pool, about 30 and 50 cm deep, with slide and a grass field next to it. The water is not too warm, but the kids had a lot of fun and we could warm up in the sunshine.

At the end, a round of midgetgolf

We end up in the wild wild west, saddles, horses, skeletons, throwing horseshoes and a few sleeping Mexicans accompanied by American square dance music and a few cannon shots. A beautifully designed miniature golf course with little romantic creeks and a lot of funny decor. Above us the brave climbers mastering the the high-rope course, while we can watch from below. A great end for our day in Klein Zwitzerland.
Tip: Except for a few stairs at the entrance of the Midgetgolfparcours you can go everywhere with a stroller.

Overall, the costs are ok

The entry price depends on the season and costs max 9,95 € per person. Children up to 2 years and parking are free.
Tip: If you are often traveling in the Netherlands, it is worth to buy a family pass. For 25 € per person you have free admission all year in Klein Zwitserland and an additional 50% discount in 5 additional parks. e.g. the Recreatieoord Binnenmaas. Up to 4 grandpas and grandmas can even share a family pass!
Nevertheless, not quite cheap for a family trip, but we spent there four hours and haven’t experienced even half of it. We will be definitely back soon.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *