Sonniger Spaziergang durch Oxford/ A sunny day in Oxford

bWir hatten das Glück einen sonnigen Tag in Oxford zu erwischen. Wir haben gar nichts besondersa gemacht sondern uns einfach nur in dieser fantastischen Stadt treiben lassen. Ein Gebäude ist schöner als das andere, hinter jeder Ecke taucht ein neues College oder eine Kirche auf. Hübsche Geschäfte, Cafes und Märkte komplementieren das großartige Stadtbild. Ein paar der klassischen Sehenswürdigkeiten wie die Seufzerbrücke oder das Christ Church College sollte man sich etwas genauer ansehen. Von der Magddalen Brücke sieht man kleine flache Boote, sogenannte punts, die an Gondoliere aus Venedig erinnern mit denen man sich entweder chauffieren lassen oder auch selber auf der Themse schippern kann.

Unsere Mittagspause haben wir im Cafe Loco verbracht, dieses sehr süße gemütliche Café, liegt nur rein paar Minuten von der Innenstadt entfernt. Ich hatte mir das Cafe zuvor im Internet auf der Suche nach einem kinderfreundlichen Cafes rausgesucht. Es gibt zwar Kinderstühle und eine Wickelmöglichkeit und sehr schöne Zeichnungen an der Wand, die bei Kindern bestimmt gut ankommen, aber es ist ziemlich eng, also relativ schwierig für alle mit Buggy. Man kann es sich aber hier natürlich trotzdem leckere Bagel, Suppen oder Panini schmecken lassen. Mein Getränkefavorit nicht nur hier sondern generell in diesem Urlaub: Holunderblütenlimonade (=Elderflower). Geparkt hatten wir ca 10min zu Fuß entfernt im Oxpens car park, der Preis wie fast überall in England ziemlich saftig 10£ für 4h!

Übernachtet haben wir im Holiday Inn Express etwas außerhalb von Oxford. (Un)günstigerweise liegt das Hotel direkt dem Fußballstadium von Oxford. Hier ist es uns das erste Mal passiert, dass wir vom Service nicht überzeugt waren, an der Rezeption waren die Leute eher unfreundlich. Auch hier gab es zwar eine Bar aber kein Abendessen also haben wir uns diesmal unser Dinner vom fußläufig entfernten Inder geholt, für 6£ inkl Pepsi oder Limonade konnte man sich eine Box mit Reis, Naanbrot und verschiedenster indischer Gerichte füllen. Vielleicht nicht das beste indische Essen was man bekommen kann aber durchaus lecker.

We were lucky to spend a sunny day in Oxford. We didn’t do anything special but simply strolling through this fantastic city. One building is more beautiful than the other. Behind every corner you find a new college or church. Shops, cafes and markets complete the magnificent cityscape. A few of the classic attractions such as the bridge of sighs or the Christian Church College you should give a closer look. From the bridge Magddalen you can spot small flat boats, called punts, reminding me of Venice Gondolier you can be either chauffeured or can punt on the river Thames yourself.

Our lunch break we spent at Cafe Loco, a very sweet cozy café, located just a few minutes from downtown. I was looking for a child-friendly cafe on the Internet before we were heading to Oxford. Well, there were high chairs and changing facilities and beautiful drawings on the wall, but it is quite narrow, so relatively difficult for everyone with pushchairs. However, you can still taste delicious bagels, soups or panini. My favourite drink not only here but in general during this holiday: Elderflower lemonade. We parked at the Oxpens car park, 10 min walking distance. As almost everywhere in England it was quite expensive £ 10 for 4 hours!

We stayed overnight at the Holiday Inn Express just outside of Oxford. (Un) favorable the hotel is right next to the football stadium of Oxford. Here it has happened the first time we were not convinced by the service. The people at the front desk were rather unfriendly. Again, there was only a bar but no dinner served thus, we walked about 5-10min to an Indian restaurant, for £ 6 including Pepsi or lemonade we could fill a box with rice, naan bread and a wide variety of Indian dishes. Perhaps not the best Indian food ever but still tasty.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *