Unser Reiseabenteuer: Mit Baby auf Bali

Bali ist die perfekte Reisedestination mit einem Baby. Egal ob Backpacker oder Koffer-Tourist, Abenteuer-Liebhaber oder Resort-Urlauber. Die Insel der Götter wird vielen Ansprüchen gerecht. Sie eignet sich hervorragend für eine Reise gemeinsam mit Baby oder Kleinkind. Davon waren mein Mann und ich überzeugt, als wir uns in unserer gemeinsamen Elternzeit entschieden, dem Winter in Europa für vier Wochen zu entfliehen – die Rücksäcke zu packen, um als kleine Familie fern von Zuhause gemeinsam die Zeit zu genießen und nebenbei tropische Luft und exotische Atmosphäre zu schnuppern.

Hungrig nach Sonne, Abenteuern & Eindrücken

Gedacht, gebucht, plötzlich saßen wir im Flieger Richtung Asien. Gespannt wie ein Flitzebogen, wie unsere erste Reise mit unserem kleinen Sohn (damals 8 Monate) verlaufen würde. Neugierig, ob unser gewähltes Ziel Bali sich auch wirklich als optimale Destination entpuppen würde und hungrig nach Sonne, Abenteuern und neuen exotischen Eindrücken. Und ja, wir wurden für unsere – nennen wir es mal Risikobereitschaft – belohnt. Wir hatten einen wundervollen Familienurlaub mit tollen Eindrücken und unbezahlbaren Momenten. Jetzt wissen wir auch, dass wir mit unserer Vermutung goldrichtig lagen. Bali ist die perfekte Reisedestination mit einem Baby oder Kleinkind! (hier kannst du weiterlesen, warum Bali die perfekte Destination mit einem Kind ist.)

Getrieben von der Reise- & Entdeckungslust

Eins steht fest, von dieser Reise werden Mami & Papi ihrem kleinen Mann noch sehr oft erzählen. Unsere Reise führte uns an viele Orte auf Bali, Lombok und den Gili Inseln. Uns packte vor Ort einfach die Reise- und Entdeckungslust, denn diese indonesische Insel ist so extrem vielseitig. Ob eindrucksvolle Landschaftenreiseabenteuer-mit-baby-auf-bali-3, malerische Reisfelder, hinduistische Tempel, majestätische Vulkane oder wunderschöne Strände – ich kann dir versprechen: Hier wird es auf keinen Fall langweilig. Mama & Papa kommen hier garantiert auf ihre Kosten, denn in puncto Freizeitaktivitäten ist das Angebot sehr abwechslungsreich.

Mein persönlicher Tipp: Auch wenn man als Familie im Urlaub viel Zeit gemeinsam verbringen möchte, solltet ihr euch trotzdem gegenseitig Zeitfenster einräumen, in denen jeder tun und lassen kann, was er möchte und der andere sich in der Zwischenzeit um den kleinen Reisebegleiter kümmert. Der Erholungswert ist immens und du kannst auch als kurzzeitige nicht-Mama etwas erleben und deinen Hunger nach Erholung & Abenteuer stillen. So kannst du am Strand relaxen, surfen, schnorcheln & tauchen, in die faszinierende Kultur eintauchen, shoppen gehen, einen Koch- oder Yoga-Kurs besuchen, wandern, bei einer Massage entspannen.

Unsere persönlichen Highlights

Zweifelsohne haben wir uns gemeinsam mit unserem kleinen Reisebegleiter fast überall wohl gefühlt. Wir würden unsere Reiseroute heute fast genauso wiederholen. Unsere absoluten Highlights waren Sidemen (die Reisterrassen sind einfach wunderschön), Nusa Lembongan & das etwas verschlafene Fischerdorf Amed (unglaubliches Schnorchel- & Tauchparadies). Außerdem haben wir uns auf Gili Air als Familie sehr wohlgefühlt. Zum Abschluss deiner Bali-Reise kann ich dir Jimbaran sehr empfehlen. Das Fischerdorf liegt in unmittelbare Nähe vom Flughafen (in 15 Minuten bist du da). Sondern überzeugt auch mit einem schönen breiten Strand reiseabenteuer-mit-baby-auf-bali-1(leider super heiß und kaum Schatten) und einem hervorragenden Angebot an Seafood. Für uns war es zum Abschluss unserer Reise noch ein wunderbares (kulinarisches) Highlight. Jeden Abend zum Sonnenuntergang auf irgendwelchen wackeligen Klappstühlen im Sand zu sitzen, unseren Hunger mit frischen leckeren Köstlichkeiten aus dem Meer zu stillen, während der kleine Sohnemann am Strand aufgeregt hin- und herkrabbelt und irgendwelche Sandlöcher buddelt. Und das alles zu sehr moderaten Preisen. Wer von euch mal in Jimbaran ist, sollte auf jeden Fall zum Dreamland Beach in New Kuta fahren und morgens zum Sonnenaufgang das Treiben auf dem Fischmarkt bewohnen. Mein absolutes, persönliches Highlight unserer Reise.

Die großen Reiseabenteuer vom kleinen Weltenbummler

Und auch für unseren kleinen Weltenbummler war es eine aufregende Zeit voller Abenteuer. Nicht nur, dass Mami & Papi plötzlich ganz viel Zeit für ihn hatten, die Einheimischen ihm immer so viel Aufmerksamkeit schenkten und immer so lieb zu ihm waren – unser kleiner Reisebegleiter machte auch viele neue Erfahrungen. Er bekam in dieser Zeit seine ersten 2 Zähnchen, lernte alleine zu sitzen und zu krabbeln. Schwamm auf den Gilis das erste Mal im Meer (wer kann das von sich schon behaupten?), fing an deutlich rumzubrabbeln (kein Wunder, schließlich hatte er auch jeden Tag so viel erlebt), brach unendlich viele balinesische Herzen, bekam seinen ersten Kuss von einem kleinen Mädchen auf Gili Air, aß das erste Mal in seinem Leben Mango, Papaya & Pfannkuchen und konnte vom Kokoswasser einfach nicht genug bekommen, entwickelte sich zu einem kommunikativen Kerlchen mit einem sonnigen Gemüt seinen Mitmenschen gegenüber und, und, und.

Möchtest mehr zum Thema Reisen mit Kleinkind erfahren? Dann schau doch gerne auf meinem Blog oder Facebook vorbei.

3 thoughts on “Unser Reiseabenteuer: Mit Baby auf Bali

  1. Bali ist eben nicht nur ein Paradies für ungebundene Surfer. Es gehört meiner Meinung aber in jedem Fall ein großer Erlebnishunger dazu, wenn man zum ersten Mal dorthin reist.

  2. Thank you for the sensible critique. Me & my cousin were just preparing to do a little research about this. We grabbed a book from our local library but I think I learned more from this post. I am very glad to see such great info being shared freely out there…

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *